AktuellesMeisterschuleMeisterstückeBuchprojekteFördervereinBetonwerksteinSatzungBeitrittserklärung


Stehtisch - Dennis Brüstle

zurück


MouseOver für größeres Foto

Auf der Suche nach einem Meisterstück schaute ich im Internet, was man so alles machen könnte. Dabei stieß ich auf einen Stehtisch, der mir sehr gut gefiel. Doch Form und Farben des Tisches waren noch nicht so, dass alles zusammen passte. Wir hatten aber in der Meisterschule noch einen Termin mit der Designberaterin Frau Leinmüller. Sie hatte dazu noch gute Ideen, wie ich den Tisch noch besser gestalten kann. Sie machte den Vorschlag, den Sockel als eine Halbkugel herzuzustellen und die Mittelsäule so ähnlich wie ein Trichter zu bauen, damit es optisch zusammen passt. Zuhause hat mein Vater gesagt, dass er gern einen Stehtisch mit seinem Geschäftslogo hätte, um daran Kundengespräche zu führen.

Als wir dann anfangen durften das Meisterstück zu bauen, machte ich zwei Gipsabzüge; einmal für die Säule und einmal für den Sockel. Daraus hab ich dann für beide eine GFK-Schalung gemacht. Als diese trocken war, löste ich sie vom Gips und säuberte sie. Danach baute ich die Einbauteile und die Aussparungen ein, schraubte die Schalung zusammen und betonierte. Die Tischplatte schalte ich mit Holz, nur die Einlegearbeiten hatte ich mir von Herrn Wiedemayer an der Wasserstrahlschneidemaschine ausschneiden lassen.
Ein Dankeschön hier noch einmal an alle Lehrer in der Meisterschule, die mich bei der Planung und Durchführung alle sehr unterstützt haben.

Dennis Brüstle

Daten:
Höhe: 1,20 m
max. Durchmesser: 80 cm
Gewicht: ca. 180 kg
Oberflächenbearbeitung:
Säule und Tischplatte haben einen Polierschliff, der Sockel ist gestockt.


Impressum | © www.liste.com [2018]