AktuellesMeisterschuleMeisterstückeBuchprojekteFördervereinBetonwerksteinSatzungBeitrittserklärung


Mobile Trennwände als Raumteiler - Jörg Bayer

zurück
mit MouseOver größeres Bild


Auf den Ulmer Fertigteiltagen 2010 hörte ich Vorträge über die innovativen Weiterentwicklungen der Bindemittel. Dabei erfuhr ich über Versuche mit UHPC. Mit dieser Betonmischung wurden Platten in einer Größe von 450/185/2 cm stark hergestellt. Da ich mir gerade Gedanken machte und eine Idee suchte für ein Meisterstück, entschloss ich mich, das Bindemittelgemisch Nanodur Compound zu Herstellung von UHPC auszuprobieren.

In einigen Versuchen testete ich die Verarbeitung und die Reaktion des Bindemittelgemisches auf Zementfarben, die Bearbeitungsmöglichkeiten des Ultrahochfesten Betons, und die sich daraus ergeben den Gestaltungsmöglichkeiten. Faszinierend war die Materialstärke.

Nach diesen Versuchen überlegte ich wie man dünne Betonplatten einsetzen kann, da Beton als schwerer Baustoff gilt und schwer zu Händeln ist, kam mir die Idee mobile Wandplatten zu betonieren, um die Leichtigkeit des Baustoffes zu zeigen. Bei der Gestaltung der Formen, Farben, Oberflächen entschloss ich mich für eine rote plane Sichtbetonplatte, um die Einfachheit einer klassischen Wandplatte zu zeigen. Als Gegensatz dazu, zwei gewellte Wandplatten in Spiegelbeton, eine in hellgrau, die andere in anthrazit, um die Vielfältigkeit und den lebendigen, natürlichen Charakter zu demonstrieren. Um die Mobilität und Einsatzmöglichkeit der mobilen Wände darzustellen, musste ich einen Raum schaffen. Die feststehenden Wände sind Cordenstahlplatten, dazu eine passende Bodenplatte in rotem Flowstone, die Oberfläche feingeschliffen, die Kanten bearbeitet.

Die Schalung für das gerade Element stellte ich aus Betonplan und Kanthölzern her. Die Schalung für die gewellten Elemente wurde mit Hilfe einer CNC-Fräße aus verleimtem Massivholz geschnitten. Die Oberfläche dieser Holzschalung wurde mit Plexiglasfolie beschichtet, die Aussteifung erfolgte wie bei den geraden Elementen mittels Kanthölzern. Für die Beweglichkeit und Führung der Elemente verwendete ich die teleskopischen Systeme für verschiebbare Glaselemente. Da sämtliche Wandelemente beidseitig in Sichtbeton hergestellt sind, musste die stehenden Schalungen von der langen Seite her eingefüllt werden.

Eine Verdichtung ist bei dem selbstverdichtenden UHPC nicht notwendig.

Technische Daten

Abmessungen: 1 x 2,28 x 0,70 x 0,015 [m], 2 x 2,28 x 0,75 x 0,015 [m]
Gewicht: 1 = 70 kg ; 2 = 75 kg
Gesteinskörnung: Meißner Granit; Silbergrauer Granit
Bindemittelgemisch: Nanodur Compound

Meine besonderer Dank ergeht an das tolle Lehrerteam der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule und An den FBB-Förderverein

Jörg Bayer


Impressum | © www.liste.com [2018]